Das Ukrainisch-Deutsche Wörterbuch (UDEW)
− digital und gedruckt −

Das hier für Windows-Nutzer zunächst als Demo­version zum Download be­reit­gestellte digitale Ukrainisch-Deutsche Wörterbuch umfasst neben einer Klassifizierung des Formen­bestands der flektierenden ukrainischen Wortarten ca. 60.000 ukrainische Ein- und Mehr­wort­ein­träge. Eine Lizenz zur voll­ständigen und dauer­haften Nutzung des digitalen Wörter­buchs kann beim Harrassowitz Verlag erworben werden. Hier ist bereits 2019 die Basis­version mit ca. 38.000 Einträgen im Druck erschienen, der eine Lizenz für die aktuelle digitale Version beigelegt ist.

Das aktuelle digitale Wörterbuch beinhaltet − mit gewissen Ein­schränkungen bei den Personen­namen − alle Lexikon­ein­heiten, die bzw. deren Formen laut Frequenz­wörter­buch Quasthoff et al. (2016) zu den häufigsten 122.000 gehören, die in all­ge­mein­sprachigen ukrainischen Medien­texten vorkommen. Auf dieser Basis haben neben Einzel­wort­ein­trägen auch zahlreiche Mehr­wort­be­nennungen, ggf. mit ent­sprechenden Ab­kürzungen, und darunter z. B. Be­zeichnungen von In­stitutionen, Parteien, Organisationen und der­gleichen, sowie geo­grafische Namen Eingang ins UDEW gefunden. Darüber hinaus wurden etliche Be­zeichnungen für Realien und geo­grafische Namen aus dem deutsch­sprachigen Raum, Neo­logismen und nicht zuletzt auch häufig auf­tretende Wort­fügungen und Wort­ver­bindungen bzw. Kollokationen, Phraseme und Wendungen ins UDEW auf­ge­nommen.

Das UDEW gibt zu den ukrainischen Einträgen nicht nur die deutschen Be­deutungen bzw. Ent­sprechungen an, sondern zu Verben, Sub­stantiven und Adjektiven ebenso alle Formen, ein­schließ­lich eventueller Endungs­varianten, mit der jeweiligen Betonung und mit grammatisch-lexikalischen Charakteristika und ggf. mit Hinweisen zur Verwendung, Vor­kommens­häufig­keit und Herkunft.

In der Regel werden zu den ukrainischen Wörtern auch russische Ent­sprechungen als Links in das Russische Uni­versal­wörter­buch (RUW) angegeben. Die Links lassen sich allerdings nur dann öffnen, wenn das RUW ebenfalls in­stalliert und per Lizenz­nummer, die beim Harrassowitz Verlag erworben werden kann, frei­geschaltet ist.

Die Funktionalität des UDEW umfasst neben einer leicht ein­prägsamen, komfortablen kyrillischen Tastatur­belegung, ein­schließ­lich der spezifisch ukrainischen Buchstaben, die auch außerhalb des UDEW nutzbar ist, u. a. Tools zur Tran­skription bzw. Trans­literation und zur Inter­linear­über­setzung.

Zur inter­linearen Über­setzung wird ein Text im Word-Format einfach per Copy & Paste in die Zwischen­ablage kopiert. Über das Menü Tools > Textimport für Inter­linear­über­setzung wird der Text im UDEW-Fenster gezeigt und kann hier Wort für Wort gelesen oder besser übersetzt werden, indem man zum Einblenden deutscher Be­deutungen einfach die Maus bzw. den Cursor über die einzelnen Wörter bewegt.

Schließ­lich kann das UDEW nicht nur für die Über­setzung aus dem Ukrainischen ins Deutsche, sondern auch in der Sprach­richtung Deutsch-Ukrainisch genutzt werden. Dafür gibt es einen Um­schalt­button, über den man sich zu den deutschen Ent­sprechungen im Wörterbuch alle ukrainischen Einträge, in denen jene vorkommen, anzeigen lassen kann.

vgl. auch:
Ukrainisch-Deutsches Wörterbuch


Ukrainische Flagge Demo-Download
Bestell­möglichkeit
Artikel im Uni-Magazin
Deutsche Flagge